Historische Orthofotos

Ausgangsmaterial: gescannte analoge Luftbilder aus den Jahren 1952 – 1954 (Waldstandsflug BEV / US–Flug)

Auflösung der digitalen Orthofotos: 25 cm

Auf Grund des weit zurückreichenden Aufnahmezeitpunktes ermöglichen historische Orthofotos vielschichtige und objektive Analysen zur Raumentwicklung: Landschaftsveränderungen und Siedlungsentwicklung, Waldnutzung und –entwicklung, Veränderungen der Bodennutzung und –bedeckung, Infrastruktur, Schigebiete, Gletschermonitoring...